Begleitung in der Kinderwunschzeit

Die Zeit des Kinderwunsches ist schön, ja sogar wunderschön! Ihr habt euch als Paar entschieden, ein Kind zu zeugen, es zu empfangen, zu bekommen und es auf seinem Lebensweg zu begleiten.⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Für Paare, die diesen Schritt reflektiert und mit einem tiefen Wunsch im Herzen gehen, beginnt eine Reise. Eine Reise für Mann und Frau, die sich in ihrer Liebe verbinden, um aus Zwei Drei zu machen. Manchmal auch Vier oder mehr.  Das Schöne an dieser Reise ist, dass ihr Verlauf ein Mysterium ist. Das größte Mysterium des Lebens.⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Sehr oft wird Euer Wunsch schnell oder zumindest ziemlich schnell erfüllt. Das ist wunderbar!⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Und dann gibt es Paare, da dauert diese Erfüllung länger.

Mein Mann und ich haben uns sehr ein Kind gewünscht und so ziemlich alles dafür getan, um glückliche Eltern zu werden. In dieser Situation kommen viele Paare ins Grübeln. Oft zuerst die Frau, denn sie ist eng mit ihrem Körper verbunden. Die Grübelei kann zehrend und nervenaufreibend sein. Ist mit mir alles in Ordnung? Ist mit meinem Partner alles in Ordnung? Warum klappt es bei allen anderen immer gleich? Das Vergleichen beginnt. Und das ist ein brutaler Prozess. Wir verlieren uns aus den Augen, obwohl wir nur um uns kreisen, und sehen immer nur ausschnittweise das Glück der anderen.

Nach vielen Versuchen und Höhen und Tiefen kam mir eine Idee: Wir tun alles, um ein Kind zu empfangen – Hormone, Homöopathie, Akupunktur und noch so vieles mehr. Aber wie geht es unseren Körpern und auch unserer Psyche damit? Kann es sein, dass wir unseren Körpern so einiges von außen aufzwingen, von innen aber keine Ressourcen vorhanden sind, um alle Einflüsse gut zu verarbeiten? So wuchs in mir der Wunsch, dass wir unsere Körper gut und genussvoll ernähren, um eine stabile Basis für all die anderen Therapien bieten zu können. Das ist ein Aspekt.

Ein anderer ist, dass wir empfangen wollen, aber unser Körper, und oftmals auch unsere Psyche, nicht auf „Empfang“ eingestellt sind. Häufig ist ein Kind zu zeugen im Unterbewusstsein mit „Produktion“ verknüpft. Wir als Paar produzieren ein Kind. Das mag abstoßend klingen, ist aber manchmal Fakt. Habt Ihr schon mal zu Eurem Partner gesagt: „Lass uns ein Kind machen?“. Das ist in unserem Sprachgebrauch ein ganz normaler Satz und auch sehr liebevoll gemeint. Sind wir jedoch empfindsame Seelen, dann kommt im Körper die Botschaft an, wie sie ausgesprochen wurde: Lass uns MACHEN. Das ist weit weg von Empfangen.

In der Kinderwunschklinik wird es uns ganz klar vor Augen geführt. Die Aufgabe der Ärzte ist es zu produzieren. Das ist auch gut so, denn sie sind für unser Empfangen nicht zuständig. Sie möchten erfolgreich ein Baby erzeugen. Wir sind dafür verantwortlich, dass wir empfangen. Auch in der Kinderwunschklinik könnt Ihr empfangen. Genial, dass es von Seiten der Ärzte diese Möglichkeit gibt, dem Körper dabei zu helfen. Voraussetzung ist allerdings, dass Ihr, und vor allem Du als Frau, dafür bereit seid.

In diesem Prozess begleite ich Euch von Herzen gern: euch als Paar oder auch erstmal nur Dich als Frau. Wir werden sehen, wohin diese schöne Reise in Deinem Körper uns führt. Ich begleite Dich dabei feinfühlig in Dich hinein zu spüren. Wo stehst Du, wo steht Ihr als Paar? Wie fühlst Du Dich? Welche Themen kommen in Dir auf?

Ein Anliegen habe ich gleich von Anfang an: Bitte nehmt Eure Partner mit auf diese Reise. Informiert sie, dass Ihr gerne in Euer Herzensthema hineintauchen wollt. Denn auch wenn Dein Partner erstmal vielleicht nicht bei unseren Treffen dabei ist, gehören zum empfangen eines Kindes immer zwei. Du als weiblicher und Dein Partner als männlicher Part. Ihr gemeinsam empfangt euer Baby.⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀

Gemeinsam ist man weniger allein. Über das Reden und Spüren können wir viel herausfinden und durch schon sehr kleine Veränderung in den Routinen häufig Großes bewegen.

In meinem Beratungs- und Coaching-Paket unterstütze ich Dich und Euch mit drei Sessions à 90 Minuten inklusive wertvollen Bonusmaterialien. Preis: 487 Euro

In einem ersten telefonischen Kontakt lernen wir uns kennen und besprechen alle Einzelheiten für unsere Zusammenarbeit.

Ich freue mich auf Dich und Euch!